Oktober 28, 2017
  • Startseite
  • |
  • Psycho-Physiognomik Aufbauausbildung (3 von 4)Psycho-Physiognomik Aufbauausbildung (3 von 4)

28.10.2017 - 29.10.2017: 09:00 - 17:00

Kategorien

Veranstaltungsort
Augsburger Raum

Ziele des Aufbauseminars in Psycho-Physiognomik sind:

  • Fähigkeit zum proaktiven Beziehungsmanagement, Verständnis für Sympathien und Antipathien und den konstruktiven Umgang damit
  • Fähigkeit zur Analyse einer Person mit fachlich kompetenter Beschreibung der Merkmale und deren Bedeutung
  • vernetzes Wissen sich unterstützender und relativierender Einzelmerkmale
  • Erlangen eines Grundverständnisses für die Verhaltensweisen Sie umgebender Menschen – individuell motivieren
  • Fähigkeit zur aktiven Nutzung und Umsetzung der Erkenntnisse im Umgang mit Ihren Klienten, Patienten, Mitarbeitern, Verhandlungspartnern, Anvertrauten, …

Ausbildungsinhalte an diesem Wochenende

  • Einzelmerkmale und deren Aussage zueinander in Beziehung setzen und Zusammenhänge erkennen
  • Augen: Blickrichtungen, Ausformungen und deren Bezug zur Kraftrichtungsordnung
  • Kombinationsfähigkeit aus Formfaktor, Struktur und Spannung sowie der Kraftrichtungsordnung
  • Praxisbeispiele, Live-Analysen

Seminarvoraussetzungen: Offenheit und Bereitschaft zum Lernen

Die Teilnahme an Seminaren fördert die Bildung, eröffnet neue Blickwinkel und erweitert damit Ihre Sichtweisen.

Aufbauseminare setzen die Teilnahme an der Basisausbildung oder adäquate Vorkenntnisse voraus. Es wird aufbauend auf dem als Fundament vorhandenen Basiswissen Inhalt vertieft und weiter differenziert.

Hinweis: Die Teilnahme am Arbeitskreis für Menschenkenntnis setzt keine besonderen Kenntnisse voraus, wenngleich diese stets hilfreich sind.

Ziele des Aufbauseminars in Psycho-Physiognomik sind:

  • Fähigkeit zum proaktiven Beziehungsmanagement, Verständnis für Sympathien und Antipathien und den konstruktiven Umgang damit
  • Fähigkeit zur Analyse einer Person mit fachlich kompetenter Beschreibung der Merkmale und deren Bedeutung
  • vernetzes Wissen sich unterstützender und relativierender Einzelmerkmale
  • Erlangen eines Grundverständnisses für die Verhaltensweisen Sie umgebender Menschen – individuell motivieren
  • Fähigkeit zur aktiven Nutzung und Umsetzung der Erkenntnisse im Umgang mit Ihren Klienten, Patienten, Mitarbeitern, Verhandlungspartnern, Anvertrauten, …

Ausbildungsinhalte an diesem Wochenende

  • Einzelmerkmale und deren Aussage zueinander in Beziehung setzen und Zusammenhänge erkennen
  • Augen: Blickrichtungen, Ausformungen und deren Bezug zur Kraftrichtungsordnung
  • Kombinationsfähigkeit aus Formfaktor, Struktur und Spannung sowie der Kraftrichtungsordnung
  • Praxisbeispiele, Live-Analysen

Seminarvoraussetzungen: Offenheit und Bereitschaft zum Lernen

Die Teilnahme an Seminaren fördert die Bildung, eröffnet neue Blickwinkel und erweitert damit Ihre Sichtweisen.

Aufbauseminare setzen die Teilnahme an der Basisausbildung oder adäquate Vorkenntnisse voraus. Es wird aufbauend auf dem als Fundament vorhandenen Basiswissen Inhalt vertieft und weiter differenziert.

Hinweis: Die Teilnahme am Arbeitskreis für Menschenkenntnis setzt keine besonderen Kenntnisse voraus, wenngleich diese stets hilfreich sind.

[fbshare layout="button"]

Über Joachim Bauer

Joachim Bauer ist ein erfahrener Experte mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten und Fachwissen. Sein Werdegang umfasst jahrelange Erfahrung in verschiedenen Bereichen, darunter Psycho-Physiognomik, Pathophysiognomik, Chinesische Gesichtskunde und Dunkelfeldmikroskopie. Durch eine kontinuierliche Weiterbildung bei namhaften Referenten im In- und Ausland sowie eine umfassende praktische Erfahrung hat er sein Wissen und seine Fertigkeiten in diesen spezialisierten Bereichen vertieft und erweitert.