August 18, 2018
  • Startseite
  • |
  • Lernwoche PathophysiognomikStudy week in Pathophysiognomics

18.08.2018 - 23.08.2018: 14:00 - 15:00

Kategorien

Veranstaltungsort
Hotel „Der Schwan“

Fortbildungsziel

Ziele der Lernwoche in Pathophysiognomik sind:

  • Erlernen der theoretischen Grundlagen zum System der Pathophysiognomik
  • Erlernen der Bezugszonen einzelner Organe / Organsysteme
  • Erlernen der Stoffwechselzonen
  • Erkennen der einzelnen Zonen und deren Veränderungen durch praktische Übungen
  • Erkennen der feinen Unterschiede je Bezugszone
  • Differenzierung der Erscheinungen nach Aktualität und chronischer Belastungen
  • Hinweisdiagnostik, Differentialdiagnostik und Erkennen systemischer Belastungen
  • Priorisierung der erkannten Störungen für die Therapie
  • Therapiekonzepte basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen

Ausbildungsdauer

Gesamtdauer: 24 Zeitstunden (ohne Pausen) / 6 Tage
Termin: 18. August 2018 bis 23. August 2018
Zeiten:
Samstag 18.08. von 14-17 Uhr
Sonntag 19.08. bis Mittwoch 22.08. 9-16 Uhr, inkl. Mittags- und Zwischenpausen
Donnerstag 23.08. von 9-15 Uhr, inkl. Mittags- und Zwischenpausen

Ausbildungsinhalte

Tag 1: Organisatorisches, Fotostunde, Einführung
  • Fotostunde: Teilnehmer fotografieren für Bildnutzung in der Schulung
  • Vorstellungsrunde in Gruppe zum Ausbildungsstand in Pathophysiognomik
  • Einführung in Grundlagen der Pathophysiognomik
  • Tage 2 – 4: Bezugszonen erkennen lernen mit viel Praxis

  • Bezugszonen des Verdauungstraktes
  • Bezugszonen der großen Bauchorgane
  • Bezugszonen des Herzen und des Kreislaufs / der Mikrozirkulation
  • Bezugszonen des Bewegungsapparats
  • Bezugszonen des Atmungsapparats
  • Bezugszonen der Urogenitalorgane
  • Bezugszonen des endokrinologischen Systems
  • Bezugszonen des vegetativen Nervensystems
  • Bezugszonen des Stoffwechsels
  • Sonderzonen
  • Differenzierung von Aktualität und chronischer Belastung
  • Therapiekonzepte
  • Tag 5: Gruppenarbeiten und Teilnehmer-Analysen, Praxis mit Karlheinz Raab

  • Gruppenarbeit: Teilnehmer-Analysen
  • Präsentation: Teilnehmer-Diagnosen, Ergänzung von Karlheinz Raab
  • Diagnoserätsel: Praxisfälle von Karlheinz Raab zur Gruppenausarbeitung
  • Präsentation: Praxisfälle von Karlheinz Raab zur Gruppenausarbeitung
  • Tag 6: Therapiekonzepte je Organsystem

  • Praxishinweise, Ergänzungen zur Pathophysiognomik
  • training target

    Learning week goals in Pathophysiognomics are:

    • Learning the Theoretical Foundations of the System of Pathophysiognomy
    • Learning the reference zones of individual organs / organ systems
    • Learning the metabolic zones
    • Recognition of the individual zones and their changes through practical exercises
    • Recognizing the subtle differences per reference zone
    • Differentiation of symptoms according to timeliness and chronic stress
    • Diagnosis, Differential Diagnosis and Detection of Systemic Stress
    • Prioritization of detected disorders for therapy
    • Therapy concepts based on the findings

    Duration of training

    Total duration: 24 hours (no breaks) / 6 days
    Dates: 18 August 2018 to 23 August 2018
    hours:
    Saturday 18.08. from 2 pm to 5 pm
    Sunday 19.08. until Wednesday 22.08. 9-16 clock, including lunch and breaks
    Thursday 23.08. from 9-15 o’clock, including lunch and intermediate breaks

    training content

    Day 1: Organizational, Photo Lesson, Introduction
  • Photo lesson: Participants take pictures for image use in the training
  • Introductory round in group to the level of education in Pathophysiognomics
  • Introduction to the Foundations of Pathophysiognomy < li>

    Days 2 – 4: Learning to recognize reference zones with a lot of practice

  • Reference zones of the digestive tract
  • Reference zones of the large abdominal organs
  • Reference zones of the heart and circulation / microcirculation
  • Reference zones of the musculoskeletal system
  • Reference zones of the respiratory system
  • Reference zones of the urogenital organs
  • Reference zones of the endocrinological system
  • Reference zones of the autonomic nervous system
  • Reference zones of metabolism
  • special zones
  • Differentiation of timeliness and chronic stress
  • therapy concepts
  • Day 5: Group work and participant analysis, practice with Karlheinz Raab

  • Group Work: Participant Analysis
  • Presentation: Participant Diagnoses, Supplement to Karlheinz Raab
  • Diagnostic puzzle: Practical cases by Karlheinz Raab on group elaboration
  • Presentation: Practical cases by Karlheinz Raab on group elaboration
  • Day 6: Therapy concepts per organ system

  • Practical Advice, Supplements to Pathophysiognomy
  • [fbshare layout="button"]

    Über Joachim Bauer

    Joachim Bauer ist ein erfahrener Experte mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten und Fachwissen. Sein Werdegang umfasst jahrelange Erfahrung in verschiedenen Bereichen, darunter Psycho-Physiognomik, Pathophysiognomik, Chinesische Gesichtskunde und Dunkelfeldmikroskopie. Durch eine kontinuierliche Weiterbildung bei namhaften Referenten im In- und Ausland sowie eine umfassende praktische Erfahrung hat er sein Wissen und seine Fertigkeiten in diesen spezialisierten Bereichen vertieft und erweitert.