OligoScan

Mineralstoffe, Spurenelemente und metallische Belastungen in Echtzeit messen

Viele kennen diese Methode von einem kleinen Fingerclip in der Klinik, der sofort Auskunft über Puls und Sauerstoffsättigung im Blut gibt. Mit einem solchen Puls-Oximeter lassen sich schnell wichtige Werte zur Herz-Kreislauf-Situation feststellen.

Die Technologie hierfür basiert auf Spektralphotometrie, welche bereits in den 1930ern erkannt und mit einem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Diese Diagnosemethode wird seit Jahren im medizinischen Laborbereich und auch in der Industrie erfolgreich angewendet.

Innovativ
Ohne Zeitverzögerung, schmerzfrei und nicht-invasiv, werden die Konzentrationen von Mineralien und Schwermetallen nicht nur extrazellulär, sondern auch intrazellulär präzise gemessen. Eine intrazelluläre Messung ist mit anderen Testverfahren nicht möglich und somit führen die OligoScan-Messresultate zu neuartigen Erkenntnissen der Zellphysiologie.

Ihre Vorteile

Denken Sie daran, dass 80% aller chronischen Krankheiten in einem Zusammenhang mit Schwermetallen stehen.

  • Innerhalb von Minuten sehen Sie die Bilanz Ihrer Mineralstoffe und die Bilanz der giftigen Schwermetalle.
  • Wenn Sie alle Resultate und Interpretationen einer OligoScan-Messung einzeln von einem Labor erstellen lassen, kostet das ein Mehrfaches einer OligoScan-Messung.
  • Die Messung ist schmerzfrei.
  • Eine Therapie kann sofort mit einer spezifischen Nährstoffempfehlung definiert werden.
  • Im Gewebe können Mängel an Mineralstoffen oder unerwünschten Giftstoffen über Monate oder gar Jahre hinweg vorhanden sein, ohne dass sich diese im Blutbild abzeichnen.
  • Die Korrektur der Nährstoffkonzentrationen und Metallbelastung kann nach einigen Wochen überprüft werden.

OligoScan Mineralstoffe

OligoScan Metalle